Angebot > Leistung & Sicherheit > Krankenstand

Motivationsbedingte Fehlzeiten offensiv angehen


Schäden durch Fehlzeiten

Mitarbeiter-Ausfälle, die nur durch ANÜ und Zeitarbeit kompensierbar sind, treiben Personalkosten massiv in die Höhe. Ihre Administration und Kontrolle macht zusätzlich Arbeit.

Doch auch ohne externen Ersatz bremsen Fehlzeiten den Arbeitsfluss und verringern die Performance. Stellvertreter erledigen die Aufgaben mit erheblichen Produktivitäts- und Qualitätseinbußen. Schließlich kommt Unzufriedenheit und Widerstand derjenigen hinzu, die "an Bord" bleiben und - wohl oder übel - Wochenend- sowie Sonder-Schichten übernehmen.

"Doc ... statt doofe Dienste"

Die in der Regel veröffentlichten Durchschnittszahlen verschleiern die konkrete betriebliche Situation. Interessant allein ist, den Krankenstand einer einzelnen betrieblichen Einheit in den Fokus zu nehmen.

Hohe Fehlzeiten zeigen immer, dass etwas "aus dem Ruder" gelaufen. Die Ursache findet sich in 80 % der Fälle in einer Leitungssituation, für die sich alle Beteiligte dringend eine Veränderung wünschen.

"Doc ... statt doofe Dienste" ist - leider - ein vielfach bewährtes Reaktionsmuster.
 

Präsenz und Leistungsfähigkeit fördern

Die Kunst liegt darin, die geeigneten Rahmenbedingungen und das notwendige Maß an Dialog zu finden, um am gemeinsamen Ziel zu arbeiten, sich vorausschauend abzustimmen und proaktiv zu agieren. 

Sprechen Sie mit uns als Experten für die psychologischen Möglichkeiten, um Präsenz und Leistungsfähigkeit betrieblich und individuell intelligent zu fördern.